Aus dem Verlag.

Kapital Medien, 19. Mai 2015
QualittsaktieTele-Columbus.png

Qualitätsaktie: Ein Déjà-vu

Die Aktie des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus (ISIN DE000TCAG172) hat seit dem Börsengang Ende Januar 2015 bereits 40 % zugelegt und das hat auch gute Gründe: Er bietet eine klare Wachstumsstory und gilt als heißer Übernahmekandidat.

Ein Unternehmen, das erst seit Ende Januar an der Börse ist, als Qualitätsaktie? Immerhin, der Börsenneuling Tele Columbus steht schon 40 % im Plus gegenüber dem Ausgabepreis! Und da dürfte auf Sicht der kommenden Jahre noch lange nicht Schluss sein. Denn der Kabelnetzbetreiber bietet eine sehr interessante Anlagestory.

Zugegeben, mit unserer „Qualitätstitel-Auszeichnung“ vergeben wir schon ein paar Vorschusslorbeeren, doch die Aktie des Börsenneulings hat das Zeug dazu. Hier könnte sich langfristig nämlich die Entwicklung der Kabel Deutschland Holding (ISIN DE000KD88880) wiederholen, die nur wenige Jahre nach dem Börsengang vom Telekomriesen Vodafone geschluckt wurde – zu einem für die Aktionäre äußerst ansehnlichen Preis.

Blaupause Kabel Deutschland
Kabel Deutschland war im März 2010 zu 22 Euro an die Börse gekommen. Nur knapp drei Jahre später, im Sommer 2013, bot Vodafone im Zuge der Übernahme satte 84,50 Euro in bar pro Anteilsschein. Doch zu diesem Preis konnte Vodafone nur drei Viertel der Aktien an Land ziehen. Der Rest befindet sich nun überwiegend in der Hand von Hedgefonds, die eine deutliche Nachbesserung auf den Kaufpreis fordern. Daher notiert die Aktie an der Börse inzwischen sogar bei 123 Euro.  
Aber schon mit dem wesentlich niedrigeren Barpreisangebot des Mobilfunkriesen taxierte sich der Unternehmenswert durch die Übernahme auf stolze 10,7 Mrd. Euro inklusive der von Vodafone mitübernommenen Schulden. Dabei machte Kabel Deutschland im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von gerade einmal 1,9 Mrd. Euro.

Übernahmen prägen die Branche
Kein Wunder also, dass Tele Columbus als Nummer drei der deutschen Kabelbranche ebenfalls sehr ambitioniert bewertet wird: [...]

 

 

Den vollständigen Beitrag zur Qualitästaktie finden Sie in der Printausgabe AnlegerPlus.

 

Stefan Müller, Redaktion AnlegerPlus
Design Linkable